infodienst Heft Nr. 135: Klima, Kunst und kulturelle Bildung

Klima, Kunst und kulturelle Bildung

Es braucht eine kritische Masse von Menschen, um endlich wirksame Maßnahmen gegen den Klimawandel anzustoßen und auf den Weg zu bringen. Und in der Corona-Krise liegt vielleicht die Chance der Erkenntnis, dass Katastrophen wie Pandemie und Klimawandel keine apokalyptische Angstmacherei sind. Gegen das »Ich-kann-ja-sowieso-nichts-machen-Gefühl« in der Klimakrise können Kunst und kulturelle Bildung das Sinnenbewusstsein schärfen. Sie machen Zusammenhänge emotional fassbar und reißen Kinder; Jugendliche und Erwachsene durch Irritation aus der Komfortzone – nachzulesen in diesem Magazin. Und sie können dazu ermutigen, eine Transformation dieser Gesellschaft herbeiführen zu wollen. Auch wenn es oft ein großer Schritt ist, um vom Wissen zum Handeln zu kommen: Kunst und kulturelle Bildung stellen neue Ausdrucksformen gegen ein »Weiter so« bereit. Und ausgewählte Konzepte und Projekte zeigen gangbare Wege auf, ein Umweltengel zu werden – oder sind Sie es schon?

April 2020. Nr. 135. 48 Seiten. 8,00 € zzgl. Versand

Download Inhaltsverzeichnis (PDF)

 

drucken schliessen