infodienst Heft Nr. 130: Farbe bekennen. Jugend ermöglichen.

Farbe bekennen

Jugend ermöglichen

Kultureinrichtungen öffnen sich zunehmend einem breiteren Publikum. Viele Angebote sind jedoch vor allem auf Erwachsene oder Kinder abgestimmt, denn »die Jugend« mit ihrer äußerst vielfältigen Lebenswirklichkeit gilt als schwer erreichbar. Ist das wirklich so? Viele Jugendliche möchten einfach persönlich angesprochen und mit ihren Wünschen und Interessen ernst genommen werden. Und die Peer-Group und das soziale Umfeld spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, eine Einrichtung der kulturellen Bildung zu besuchen – oder eben nicht. Warum nicht beispielsweise zusammen mit einem Jugendrat die Angebote planen und so nah dran sein an den Jugendlichen? Sie wünschen sich oft mehr Freiraum für eigene Ideen, Orte zum Ausprobieren, Mitbestimmung und Begleitung der Suchbewegungen bei der Ausgestaltung analog-digitaler Lebenswelten. Jugendkunstschulen und andere Einrichtungen der kulturellen Bildung können ihnen all das bieten. Erfahren Sie in dieser Ausgabe, welche künstlerisch-kulturellen Angebote Jugendliche »packen« und welche herausragenden Ergebnisse entstehen können, wenn sie einfach mal machen dürfen.

2018. Nr. 130. 48 Seiten. 8,00 € zzgl. Versand

Download Inhaltsverzeichnis (PDF, 60 KB)

 

drucken schliessen